OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2014-9:1/27

Rumänien

Drei von fünf Multiplexen vergeben

print add to caddie Word File PDF File

Eugen Cojocariu

Radio Romania International

Nach der Digitalfernsehauktion wurden drei von fünf Multiplexen, die Rumänien zugewiesen sind, gegen eine Lizenzgebühr von insgesamt EUR 1.020.002 an die staatseigene Nationale Rundfunkgesellschaft AG - RADIOCOM (Societatea Naţională de Radiocomunicaţii S.A. - RADIOCOM) vergeben. RADIOCOM erhielt einen Multiplex mit der Auflage, frei empfangbaren Rundfunk auszustrahlen, und zwei weitere Multiplexe im UHF-Band (siehe IRIS 2010-3/34, IRIS 2010-7/32, IRIS 2010-9/35, IRIS 2011-4/33, IRIS 2013-6/30, IRIS 2014-4/26 und IRIS 2014-5/29). Die Nationale Verwaltungs- und Regulierungsbehörde im Kommunikationsbereich ANCOM (Autoritatea Naţională pentru Administrare şi Reglementare în Comunicaţii) erteilte RADIOCOM die Lizenzen zur Nutzung des Frequenzspektrums und zum Betrieb der drei gewonnenen nationalen Multiplexe für Digitalfernsehen. Die Lizenzen haben eine Gültigkeitsdauer von zehn Jahren und treten am 17. Juni 2015 in Kraft.

Mit dem ersten UHF-Multiplex (MUX 1) ist RADIOCOM verpflichtet, die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender, die derzeit terrestrisch analog ausstrahlen, unter transparenten, wettbewerbsorientierten und nicht diskriminierenden Bedingungen zu verbreiten. Als einziger Multiplex, der eine Verpflichtung zur flächendeckenden Ausstrahlung hat, muss dieser bis zum 31. Dezember 2016 eine Abdeckung von 90 % der Bevölkerung und in 80 % des Staatsgebiets sicherstellen

Für die anderen Multiplexe gilt, dass RADIOCOM verpflichtet ist, bis zum 1. Mai 2017 jeweils mindestens 36 Sender für die Netze dieser Multiplexe zu betreiben - in jedem Zuteilungsgebiet ein Sender.

Nach dem von Rumänien unterzeichneten Genfer Abkommen und der von der Regierung genehmigten Strategie soll die Umstellung auf Digitaltechnik in Rumänien am 17. Juni 2015 abgeschlossen sein. Am 17. Juni 2015 wird die terrestrisch analoge Ausstrahlung vollständig abgeschaltet; die Radio- und Fernsehprogramme sowie die entsprechenden Multimediadienste werden dann terrestrisch digital verbreitet.

Die ANCOM versteigerte fünf Multiplexe im DVB-T2-Standard, vier im UHF- und einen im VHF-Band. Nach den Bestimmungen des Audiovisuellen Gesetzes dient der erste UHF-Multiplex (MUX 1) dazu, die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender, die derzeit terrestrisch analog ausstrahlen, unter transparenten, wettbewerbsorientierten und nicht diskriminierenden Bedingungen zu verbreiten. Es gab zwei qualifizierte Bieter, den privaten Betreiber RCS&RDS S.A. und RADIOCOM.

RADIOCOM wird nach eigenen Angaben über die drei digitalen Multiplexe die Programme des öffentlich-rechtlichen Senders TVR sowie Programme anderer Produzenten ausstrahlen, was insgesamt etwa 40 Kanälen im SD-Format entspricht. Die Multiplexe erlauben auch die Ausstrahlung von HD-Programmen. RADIOCOM wird zudem verwandte Dienste wie Untertitel, elektronische Programmführer (EPG), Video on Demand (VoD) und Datenübertragung (z. B. Wetterberichte) anbieten.

Referenzen
Licitaţia de televiziune digitală s-a finalizat RO
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=17246
 
  Pressemitteilung der ANCOM „Die Digitalfernsehauktion endete“, Juni 2014 EN
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=17217
     
RADIOCOM şi-a adjudecat trei multiplexuri din cele cinci scoase la licitaţie de către ANCOM – comunicat, 10 iunie 2014 RO
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=17218
 
  Pressemitteilung der ANCOM, „RADIOCOM hat drei der fünf von der ANCOM versteigerten Multiplexe gewonnen“, 10. Juni 2014