OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2014-9:1/25

Portugal

Neue Regeln für Programme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

print add to caddie Word File PDF File

Mariana Lameiras et Helena Sousa

Zentrum für Kommunikations- und Gesellschaftsforschung, Universität Minho

Am 9. Juli 2014 hat das Portugiesische Parlament das Gesetz Nr. 40/2014 verabschiedet, mit dem das Gesetz für das Fernsehen und audiovisuelle Mediendienste auf Abruf - Nr. 27/2007 (siehe IRIS 2011-4/30 und IRIS 2011-6/25) - nun zum zweiten Mal novelliert wird. Die Änderungen beziehen sich auf inhaltliche Anforderungen des öffentlich-rechtlichen portugiesischen Rundfunks RTP 1 (Rádio e Televisão Portuguesa). Die neuen gesetzlichen Bestimmungen sehen vor, dass das Angebot von RTP 1 Programme zu folgenden Themen enthält: Bildung, Gesundheit, Wissenschaft, Forschung, Künste, Innovation, Unternehmertum, Interkulturalität, Förderung der Gleichstellung der Geschlechter, wirtschaftliche Themen, soziale Maßnahmen, Eintreten für humanitäre Aktionen, Amateursport und Schulsport, Religion, Herstellung unabhängiger kreativer Werke, portugiesische Spielfilme, Umwelt, Verbraucherschutz und audiovisuelle Experimente (Art. 52).  

Vor der Novellierung des Gesetzes galten diese Anforderungen für Inhalte von Programmen nur für das zweite öffentlich-rechtliche, landesweit ausgestrahlte Programm RTP 2. Nunmehr sieht das neue Gesetz für RTP 2 vor, dass sich das Programm durch eine starke kulturelle und bildungsbezogene Komponente sowie durch Offenheit gegenüber der Zivilgesellschaft auszeichnen muss.

Das Gesetz trat am 10. Juli in Kraft und gilt ab 1.Juli 2014.

Referenzen
Lei n.º 40/2014 de 9 de julho, procede à segunda alteração à Lei n.º 27/2007, de 30 de julho (Lei da Televisão e dos Serviços Audiovisuais a Pedido), modificando o conteúdo dos programas que integram a concessão do serviço público de televisão. Publicada no Diário da República n.º 130, 1.ª Série, de 09-07-2014 PT
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=17241
 
  Gesetz Nr 40/2014 vom 9. Juli - ändert des Gesetz für das Fernsehen und audiovisuelle Mediendienste auf Abruf (Nr. 27/2007) durch modifizierte Anforderungen für Programminhalte öffentlich-rechtlicher Anbieter Veröffentlicht im Amtsblatt “Diário da República”, Nr. 130, 1. Serie vom 9. Juli 2014