OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2012-9:1/39

Vereinigte Staten

Disney führt neue Standards für Lebensmittelwerbung in seinen Programmen ein

print add to caddie Word File PDF File

Jonathan Perl

New York Law School

Am 5. Juni 2012 hat die Walt Disney Company („Disney“) neue Standards für Lebensmittelwerbung in seinen Programmen eingeführt, die Kinder und Familien zur Zielgruppe haben. Im Rahmen der neuen Werbepolitik „müssen alle Lebensmittel und Getränke, die auf Disney Channel, Disney XD, Disney Junior, Radio Disney und sich im Besitz von Disney befindlichen Webseiten beworben werden und sich an Familien mit jüngeren Kindern richten, bis 2015“ die von Disney im Jahr 2006 „aufgestellten Richtlinien zur Ernährung einhalten“. Diese Richtlinien werben für den Verzehr von Obst und Gemüse und fordern zur Kalorienbegrenzung und zur Reduzierung gesättigter Fette, Salz und Zucker auf.

Diese Ankündigung ist Disneys bislang letzter Schritt im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit Eltern, um Kinder zu einer gesünderen Lebensweise anzuregen. Robert Iger, Präsident und CEO von Disney, erklärte, dass die neue Werbepolitik darauf abziele, „neue Standards in Bezug auf Lebensmittelwerbung für Kinder“ zu setzen und dass „sich [Disney] durch die Nutzung der emotionalen Verbindung von Kindern zu [Disney]-Charakteren und deren Geschichten die einzigartige Möglichkeit biete, Kinder zu einer gesünderen Lebensweise anzuregen und zu ermutigen“.

Die Bekanntgabe Disneys ist eine Premiere: Erstmalig hat ein großes Medienunternehmen an Kinder gerichtete Werbung für Junkfood untersagt. Damit werden Umsetzung, Ausmaß des Erfolgs und Einfluss auf Disneys Rentabilität und Beliebtheit als Präzedenzfall für andere Akteure in der audiovisuellen Industrie dienen und wesentlich darüber entscheiden, ob Disneys neue Strategie der Beginn einer Entwicklung oder lediglich eine vorübergehende Modeerscheinung ist.

Referenzen
Disney Press Release of 4 June 2012 EN
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=16072
 
  Disney-Pressemitteilung vom 4. Juni 2012