OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2010-8:1/16

Bulgarien

Spannung beim Wettbewerb für ein öffentlich-rechtliches Multiplex

print add to caddie Word File PDF File

Rayna Nikolova

Neue bulgarische Universität

Der Geschäftsführende Direktor von Mobiltel erklärte am 14. Juli 2010 vor Journalisten, es bestünde das Risiko, dass sämtliche Plattformen der digitalen Rundfunkübertragung in Bulgarien von inoffiziell verpartnerten Unternehmen in Besitz genommen werden könnten, was eine Monopolisierung des Marktes zur Folge haben könnte. Die Mitteilung erfolgte, nachdem am Vortag inoffizielle Informationen durchgesickert waren, denen zufolge die Комисия за регулиране на съобщенията (Medienregulierungsbehörde - CRC) die Lizenzanträge von Mobiltel und Vivacom für das Multiplex zurückgewiesen hatte, das die Programme der öffentlich-rechtlichen Medien (Bulgarisches Nationalfernsehen - BNT, und Bulgarisches Nationalradio - BNR) übertragen soll,.

Die Medienregulierungsbehörde verabschiedete im Mai 2010 ihre Entscheidung für eine Ausschreibung zur Vergabe einer landesweiten Ausstrahlungslizenz für terrestrisches Digitalradio und -fernsehen für die Programme der öffentlich-rechtlichen Veranstalter BNT 1, BNT Sat, Horizont, Christo Botew, Radio Bulgaria und eventuell neue Programme des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Als Bieter für das öffentlich-rechtliche Multiplex-Angebot traten auf: Mobiltel, Vivacom (das Unternehmen hatte zuvor die Hälfte seiner Anteile am National Unit Radio and TV Systems [NURTS], das derzeit die Programme von BNT und BNR ausstrahlt, verkauft an den internationalen Finanzinvestor Mancelord Ltd., der durch den Eigentümer der Corporate Commercial Bank vertreten wird), Hannu Pro Bulgaria (das zum lettischen IT-Unternehmen Hannu Pro gehört und Inhaber einer Lizenz zur Entwicklung von drei Multiplexen für privates Fernsehen und Rundfunk ist) und DVB-T (eine Gruppe von sieben Unternehmen unter der Federführung von Insat Electronics, welches die Netze des Fernsehsenders Pro.bg und die Radiosender Express, Darik und FM+ betreibt).

Der künftige Betreiber des öffentlich-rechtlichen Multiplexes wird eine Zulassung für 15 Jahre bekommen und zwölf Städte im Land bedienen: Blagoewgrad, Burgas, Warna, Widin, Kardschali, Plewen, Plowdiw, Russe, Smoljan, Sofia, Stara Sagora und Schumen.

Als wichtigstes Kriterium bei der Prüfung der Angebote im Rahmen der Ausschreibung für das öffentlich-rechtliche Multiplex galt eine einschlägige Erfahrung bei der Einrichtung einer solchen Anlage, was Vivacom als Miteigentümer an NURTS begünstigte. Daher hatte der Betreiber eine ungarische Partnerfirma an Bord genommen, die bereits solche Projekte durchgeführt hatte.

Am 14. Juli 2010 erteilte die Medienregulierungsbehörde den Zuschlag an Hannu Pro Bulgaria.

Referenzen
Решение № 749 от 14 юли 2010 г) BG
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=12639
 
  Entscheidung der Medienregulierungsbehörde vom 14. Juli 2010 EN
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=12591