OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2010-7:1/35

Rumänien

Bericht zum elektronischen Kommunikationsmarkt 2009

print add to caddie Word File PDF File

Eugen Cojocariu

Radio Romania International

Ungeachtet der Wirtschaftskrise setzten nach Angaben des Statistikdatenberichts für 2009, der von einem hochrangigen Vertreter der Autoritatea Naţională pentru Administrare şi Reglementare în Comunicaţii (Nationale Verwaltungs- und Regulierungsbehörde für Kommunikation - ANCOM) am 27. Mai 2010 vorgestellt wurde, einige Bereiche des rumänischen elektronischen Kommunikationsmarkts im vergangenen Jahr ihr Wachstum fort.

Zum 31. Dezember 2009 zählte der Bezahldienstsektor für die Weitersendung audiovisueller Programme 5,82 Millionen Abonnenten, circa drei Prozent mehr als Ende 2008. Damit wurden 79,4 Prozent aller Haushalte erreicht (gegenüber 77,1 Prozent im Jahr 2008). Die Gesamtzahl der aktiven Dienstanbieter für die Weitersendung audiovisueller Programme fiel 2009 auf 507 gegenüber 523 im Vorjahr.

Die Zahl der Kabelabonnenten ging 2009 leicht (-0,4 Prozent) auf 3,48 Millionen zurück, während die Abonnenten von Diensten über Satellit um 8,4 Prozent auf 2,33 Millionen zunahmen und die Dienste über IP-Technologie (IPTV) einen Anstieg von 340 auf 750 Abonnenten verzeichnen konnten.

Bei Diensten zur Weitersendung über Kabelnetze ging der Anteil der angeschlossenen Haushalte auf 47,6 Prozent (von 47,7 Prozent) zurück, der Anteil der über Digitalnetze erreichten Haushalte stieg auf 31,9 Prozent (29,4 Prozent im Jahr 2008).

46 Prozent aller Abonnenten (2,65 Millionen) empfangen die weitergesendeten audiovisuellen Programme digital. Neben den Abonnenten von Digitaldiensten über Satellit und IP-Technologie empfangen 319.000 Abonnenten die audiovisuellen Programme im Digitalformat (Kabelnetz, das sie abonniert haben); ihre Zahl stieg im vergangenen Jahr um 59 Prozent.

Andererseits trat am 29. Mai 2010 das neue allgemeine Genehmigungsverfahren für elektronische Kommunikationsanbieter in Kraft, wie ANCOM am 3. Juni verkündete. Die wesentlichen Änderungen betreffen das Standardanmeldeformular und die Dienstbeschreibung, wodurch alle elektronischen Kommunikationsnetz- und/oder -dienstanbieter verpflichtet werden, bis spätestens 31. Dezember 2010 einen erneuten Genehmigungsantrag bei der ANCOM zu stellen.

Gleichzeitig enthält der ANCOM-Beschluss spezielle Bestimmungen in Bezug auf ausländische Körperschaften (Unternehmen), neue Umstände, unter denen ANCOM die Lizenz zum Angebot elektronischer Kommunikationsnetze oder -dienste aufheben kann, sowie Einzelheiten zum diesbezüglichen Verfahren. Außerdem verpflichtet der Beschluss die Anbieter, der ANCOM eine Liste mit Standorten zu übersenden, wo sie tatsächlich physisch öffentliche terrestrische Netze stationär anbieten.

Referenzen
Piata comunicatiilor electronice a continuat sa inregistreze cresteri pe anumite segmente in anul 2009, 27.05.2010 RO
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=12544
 
  ANCOM-Pressemitteilung vom 27. Mai 2010 zum elektronischen Kommunikationsmarkt      
ANCOM reia reuniunile regionale cu industria telecom, 03.06.2010 RO
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=12545
 
  ANCOM-Pressemitteilung vom 3. Juni 2010 zu den Regionaltreffen mit der Telekomindustrie