OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2010-6:1/13

Bulgarien

Abschluss der Verkaufstransaktion des ersten privaten Fernsehens in Bulgarien

print add to caddie Word File PDF File

Rayna Nikolova

Neue bulgarische Universität

Am 20. April 2010 wurde die Transaktion für die Übernahme der bTV-Mediengruppe durch die Central European Media Enterprises Ltd. (CME) abgeschlossen (siehe IRIS 2010-4:1/10). Sie betrifft den Fernsehmarktführer in Bulgarien bTV, die Kabelkanäle bTV Cinema und bTV Comedy sowie einige Hörfunkstationen. Die Kosten für die Transaktion belaufen sich auf USD 400 Millionen plus USD 13 Millionen an Betriebskapital.

Mit ihrem Beschluss Nr. 385 vom 8. April 2010 genehmigte die Wettbewerbskommission die Übernahme der direkten einseitigen Kontrolle über die Balkan News Corporation (BNC) durch die CME Media Enterprises B.V. Die Kommission hat die unverzügliche Umsetzung des Beschlusses verfügt.

Die Wettbewerbskommission glaubt, die Transaktion werde die Marktstellung von BNC nicht wesentlich verändern. Nach der offiziellen Erklärung der Kommission wurde die beherrschende Stellung der Gruppe auf dem Fernsehmarkt lange vor der Transaktion begründet, während sich nach deren Abschluss der Marktanteil der Gruppe nur um etwas mehr als ein Prozent steigern wird.

Hinsichtlich des Hörfunkmarkts hat die Untersuchung gezeigt, dass der gemeinsame Marktanteil der Teilnehmer der Konzentration unter 10 Prozent liegt, woraus sich hinreichend ableiten lässt, dass der Wettbewerb durch die Transaktion nicht in Gefahr geraten wird.

Weder Angebot noch Qualität der Dienste werden aufgrund der Transaktion geschwächt, und die zukünftige Digitalisierung stellt einen außergewöhnlich mächtigen Anreizfaktor für Wettbewerb dar, da der Übergang zu Digitalfernsehen ein sicherer und unumkehrbarer Prozess ist.

Die Fernsehkanäle von CME sind in Bulgarien (bTV, bTV Cinema, bTV Comedy, PRO.BG und RING.BG), Kroatien (Nova TV), der Tschechischen Republik (TV Nova, Nova Cinema, Nova Sport und MTV Czech), Rumänien (PRO TV, PRO TV International, Acasa, PRO Cinema, Sport.ro und MTV Romania), der Slowakei (TV Markíza, Doma) und Slowenien (POP TV, Kanal A und TV Pika) angesiedelt.

Referenzen
Решение № АКТ-385-08.04.2010 BG
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=12436
 
  Beschluss Nr. 385 der Wettbewerbskommission vom 8. April 2010