OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2010-5:1/3

Europäische Kommission

Kommission genehmigt Filmförderregelung - 12 Mio. EUR für Synchronisierung und Untertitelung in katalanischer Sprache

print add to caddie Word File PDF File

Press release

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission hat eine spanische Förderregelung mit einem Volumen von 12 Mio. EUR genehmigt, mit der Filme für das katalanischsprachige Publikum synchronisiert und untertitelt werden sollen. Die Regelung steht im Einklang mit dem EU-Recht, das den Einsatz staatlicher Mittel zur Förderung kultureller Ziele - in diesem Fall der Mehrsprachigkeit und der kulturellen Vielfalt - zulässt.

Mit der von der spanischen Regierung angemeldeten Regelung soll der Gebrauch des Katalanischen, vor allem in der Filmindustrie, gefördert werden. Nach spanischen Angaben werden von den in Spanien veröffentlichten Filmen jährlich rund 800 in spanischer, dagegen aber nur 20 bis 25 Filme in katalanischer Sprache synchronisiert. Hinzu kommen 10 bis 15 Untertitelungen für das katalanischsprachige Publikum.

Spanien zufolge wird Katalanisch - die Hauptsprache Kataloniens - von 95 % der Bevölkerung verstanden und von 78 % gesprochen. 82 % sind in der Lage, Katalanisch zu lesen, und 62 % können Katalanisch schreiben. Da die meisten Einwohner Kataloniens aber auch Spanisch verstehen, sind nur wenige kommerzielle Filmverleihe bereit, Mittel für die Filmsynchronisation und/oder Filmuntertitelung in katalanischer Sprache einzuplanen, wenn es bereits eine spanische Fassung gibt.

Die Kommission prüfte die Maßnahme nach Artikel 107 Absatz 3 Buchstabe d des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union, wonach die Förderung kultureller Ziele (hier: die Förderung der kulturellen Vielfalt und der Mehrsprachigkeit) zulässig ist.

Im Rahmen der Beihilferegelung werden 12 Mio. EUR bereitgestellt, die von der Regierung der Autonomen Gemeinschaft Katalonien bis zum 31. Dezember 2015 gewährt werden können.

Sobald alle Fragen im Zusammenhang mit dem Schutz vertraulicher Daten geklärt sind, wird die nichtvertrauliche Fassung des Beschlusses über das Beihilfenregister auf der Website der GD Wettbewerb unter der Nummer N 33/10 zugänglich gemacht. Über neu im Internet und im Amtsblatt veröffentlichte Beihilfebeschlüsse informiert der elektronische Newsletter State Aid Weekly e-News.

Referenzen
Staatliche Beihilfen: Kommission genehmigt Filmförderregelung - 12 Mio. EUR für Synchronisierung und Untertitelung in katalanischer Sprache, IP/10/356, 24. März 2010 DE
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=12415