OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2007-2:18/29

Malta

Anforderungen zu Glücksspielwerbung

print add to caddie Word File PDF File

Kevin Aquilina

Malta Broadcasting Authority

Am 1. Februar 2007 traten Leitlinien in Kraft, mit denen die maltesische Rundfunkbehörde dem Rundfunk Anforderungen in Bezug auf Glücksspielwerbung und Methoden der Glücksspielwerbung auferlegt. Diese Leitlinien, die verbindlich sind, sollen in erster Linie sicherstellen, dass Glücksspielwerbung in maltesischen Rundfunkmedien sozial verantwortlich ist, insbesondere im Hinblick auf den Schutz, dessen Kinder, Jugendliche und andere gefährdete Personen bedürfen, um nicht durch Werbung Schaden zu erleiden oder ausgenutzt zu werden, die Glücksspiele zeigt oder anpreist. Die Leitlinien sollen darüber hinaus angemessene ethische Standards für den Inhalt dieser Werbekategorie fördern.

Unter die Definition von Glücksspiel fallen Spiele, Telespiele, Wetten, gemäß dem maltesischen Gesetz über Lotterien und sonstige Spiele (dem maltesischen Glücksspielgesetz) genehmigte Spiele, die nationale Lotterie, kommerzielle Bingohallen, Internetspiele und sonstige Formen genehmigter Spiele. Von dieser Definition ausgenommen sind Spiele zu philanthropischen, karitativen oder sonstigen sozialen Zwecken, die die Rundfunkbehörde von Zeit zu Zeit genehmigen kann. Ebenfalls ausgenommen sind Spiele, die in Übereinstimmung mit der Richtlinie der Rundfunkbehörde über die Durchführung von Wettbewerben und die Verleihung von Preisen in den Rundfunkmedien oder mit anderen Bestimmungen des Gesetzes über Lotterien und sonstige Spiele bzw. in diesem Rahmen erlassene nachgeordnete Rechtsvorschriften zur Ausstrahlung von Medienspielen veranstaltet werden.

Die Vorschriften sehen zwei eindeutige Zeitgrenzen vor. Für Fernsehen gilt, dass Fernsehsender zwischen 6:00 und 19:00 Uhr keine Glücksspielwerbung ausstrahlen dürfen. Wenn Glücksspielwerbung zwischen 19:00 und 6:00 Uhr ausgestrahlt wird, darf dies nicht während oder unmittelbar vor oder nach Kindersendungen oder Programmen geschehen, die direkt an Kinder gerichtet oder für sie wahrscheinlich von besonderer Attraktivität sind.

Für Hörfunk legen die Vorschriften fest, dass Hörfunksender keine Glücksspielwerbung zwischen 6:00 und 9:00 Uhr und zwischen 14:00 und 19:00 ausstrahlen dürfen. Wenn Glücksspielwerbung zwischen 9:00 und 14:00 Uhr und zwischen 19:00 und 6:00 Uhr ausgestrahlt wird, darf dies wiederum nicht während oder unmittelbar vor oder nach Kindersendungen oder Programmen geschehen, die direkt an Kinder gerichtet oder für sie wahrscheinlich von besonderer Attraktivität sind.

Die Leitlinien geben auch an, welche Art von Inhalten in Glücksspielwerbung von Fernseh- und Hörfunksendern nicht ausgestrahlt werden darf.

Referenzen
Malta Broadcasting Authority Directions to Broadcasting Services Imposing Requirements as to Gambling Advertising and Methods of Gambling Advertising EN
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=10571
 
  Leitlinien der maltesischen Rundfunkbehörde für Rundfunkdienste mit Anforderungen zu Glücksspielwerbung und Methoden der Glücksspielwerbung