OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2005-10:14/26

Ungarn

Änderung des Verhaltenskodex für die ungarische Werbebranche

print add to caddie Word File PDF File

Márk Lengyel

Körmendy-Ékes & Lengyel Consulting, Budapest

Am 29. September 2005 unterzeichneten die Vertreter des Magyar Reklámszövetség (Ungarischer Werbeverband - MRSz), der Önszabályozó Reklám Testület (Ungarische selbstregulatorische Werbebehörde - ÖRT), die beiden wichtigsten selbstregulatorischen Organisationen der nationalen Werbebranche, sowie 20 weitere Berufsverbände im Bereich der Werbungdie Änderung des Magyar Reklámetikai Kódex (Ungarischer Verhaltenskodexder Werbung).

Dieser Verhaltenskodex dient als gemeinsame Grundlage für die Selbstregulierung in der ungarischen Werbebranche. Seine ursprüngliche Fassung wurde 1981 als erstes Dokument seiner Art in Mitteleuropa verabschiedet. Der Kodex wird sowohl vom Ethikausschuss des MRSz , als auch von der ÖRTangewandt.

Der Kodex verfolgt ein doppeltes Ziel. Einige der Regeln dienen eindeutig dem Verbraucherschutz. Insofern:

- stellt das Dokument allgemeine Normen der Werbeethik auf, z.B. für den Schutz natürlicher, kultureller und historischer Werte, den Schutz der ungarischen Sprache, den Schutz des religiösen Glaubens, das Diskriminierungsverbot unter ethnischen Gruppen, den Gesundheitsschutz usw.;

- liefert das Dokument detaillierte Regeln für die vergleichende Werbung, verbietet irreführende Werbung und

- bietet einen Leitfaden bei Fragen des Schutzes von Minderheiten und der Würde des Menschen.

Auf der anderen Seite soll der Kodex dazu dienen, gelegentliche interne Konflikte in der Werbebranche zu lösen: er enthält, unter anderem, auch Regelnzum Verbot der illegalen Verwendung von Marken und zum Schutz von Werbeideen.

Der Kodex ergänzt die bestehende Regelung; seine konzeptuelle Basis beruht auf dem GesetzLVIII. von 1997 über kommerzielle Werbeaktivitäten (Werbegesetz)und umfasst größtenteils detailliertere Regeln als das Gesetz.

Die jüngste Änderung des Kodex für Werbeethik ging einher mit einer Reihe neuer Bestimmungen, unter anderem, für

- Getränke- und Nahrungsmittelwerbung;

- Werbung im Internet oder über andere elektronische Kommunikationsmedien (z.B. SMS, MMS, E-mail) und

- soziale Werbung.

Zusätzlich zu diesen tiefgreifenden Änderungen wurden auch die Regeln des Kodex bezüglich irreführender und vergleichender Werbung, Werbung für Kinder oder der Verweise auf Garantien abgeändert.

Die Änderungen des Kodex traten am Tag der Unterzeichnung in Kraft.

Referenzen
Magyar Reklámetikai Kódex HU
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=9853
 
  Kodex für Werbeethik