OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2005-10:11/19

Deutschland

Widerspruch gegen Schleichwerbung zurückgewiesen

print add to caddie Word File PDF File

Kathrin Berger

Institut für Europäisches Medienrecht (EMR), Saarbrücken/Brüssel

Die Versammlung der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz hat am 10. Oktober 2005 den Widerspruch des privaten Fernsehveranstalters Sat. 1 gegen eine Beanstandung von Schleichwerbung zurückgewiesen.

Dem Veranstalter wird vorgeworfen, gegen den Grundsatz der Trennung von Werbung und Programm verstoßen zu haben. Beanstandet wurde ein Gewinnspiel, bei dem Hasenfiguren eines Süßwarenherstellers innerhalb von Fernsehserien, Filmen und Unterhaltungssendungen eingeblendet wurden. Die Zuschauer sollten die Hasen zählen und konnten dann gewinnen. Die LMK sah darin eine unzulässige Vermischung von Werbung und Programm.

Als Sanktion muss der Sender die Zuschauer im Abendprogramm durch eine „Beanstandungsveröffentlichung“ über den Verstoß informieren.

Referenzen
Pressemitteilung der LMK Nr. 24/2005 vom 10. Oktober 2005 DE
 http://merlin.obs.coe.int/redirect.php?id=9850