OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 2003-1:11/22

Ungarn

Regulierungsbehörde ergreift Maßnahmen gegen Big Brother

print add to caddie Word File PDF File

Márk Lengyel

Directorate of Strategy, Office of the National Radio and Television Commission

In einer Entscheidung vom Herbst 2002 hat die Országos Rádió és Televízió Testület (Nationale Radio- und Fernsehkommission - ORTT, die unabhängige Rundfunkregulierungsbehörde) festgestellt, dass der landesweite Privatfernsehsender TV 2 mit der Ausstrahlung einer Version von Big Brother gegen die Jugendschutzbestimmungen des Gesetzes Nr. 1 von 1996 über Radio- und Fernsehdienste (Rundfunkgesetz) verstoßen hat. Darüber hinaus verhängte die ORTT gegen den Sender eine Geldstrafe von HUF 6.900.000 (ca. EUR 290.000).

Weder diese Art von Reality-Shows noch die entsprechenden Entscheidungen der ORTT in diesem Bereich sind für die ungarischen Sender ein neues Phänomen. Das erste Programm mit dem Titel „The Bar" wurde im Frühjahr 2001 von dem lokalen Fernsehsender Viasat3 im Raum Budapest ausgestrahlt. Später kamen die Folgen von „The Base" auf TV 2. Beide Programme waren Gegenstand von Entscheidungen der ORTT, durch die den Sendern Sanktionen wegen Verstößen gegen die Menschenwürde auferlegt wurden.

Diesen Herbst entschieden beide landesweiten Privatfernsehsender, eine Reality-Show nach dem Muster von Big Brother im Originalformat einzuführen und den Alltag von freiwilligen Teilnehmern zu zeigen, die isoliert in einem Haus leben. Die Folgen werden beinahe zeitgleich auf beiden Kanälen gezeigt.

Die jüngste Entscheidung von ORTT zu Big Brother basiert auf einer Analyse von Sendungen, die innerhalb von zehn Tagen ausgestrahlt wurden. Es wurde festgestellt, dass die Folgen, die jeweils um 19.00 Uhr begannen, eindeutig sexuelle Szenen und Dialoge enthielten. Die Analyse zeigte auch, dass mehr als 200.000 Minderjährige die Reality-Show verfolgten, die vom Sender als für jedermann geeignet ausgewiesen war. Der Sender hat jetzt gegen die Entscheidung der ORTT geklagt.

Nach der Entscheidung der Regulierungsbehörde wurde auch eine öffentliche Konsultation mit Beteiligung der Vertreter des Senders und anderer betroffener Parteien über den Schutz der Menschenwürde und von Minderjährigen in Bezug auf Programme im Big-Brother-Format durchgeführt.

Referenzen
Az ORTT 1365/2002. számú határozata
  ORTT-Entscheidung Nr. 1365/2002 (IX. 19)