OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 1995-1:14/39

Belgien

Ein zweiter Kanal für den flämischen kommerziellen privaten Fernsehveranstalter: V.T.M.

print add to caddie Word File PDF File

Ad van Loon

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Der kommerzielle private flämische Fernsehsender V.T.M. (Vlaamse Televisie Maatschappij) die Genehmigung zum Start eines zweiten Kanals erhalten. V.T.M. gilt als wichtiges Instrument für die Förderung der audiovisuellen Industrie in der flämischen Gemeinschaft. Die Beteiligung flämischer Zeitungen und Zeitschriften an dem kommerziellen privaten Fernsehsender wird offiziell organisiert und gefördert, um das überleben der Presse zu unterstützen und die Medienvielfalt in der flämischen Gemeinschaft zu schützen. Gleichzeitig ist das durch eine Exklusivlizenz geschützte "Monopol" von V.T.M. als einzigem privatem Fernsehsender für die flämische Gemeinschaft in der Diskussion. Tatsächlich sieht das flämische Dekret (Gesetz) von 1987 neben privaten Regionalfernsehsendern, Pay-TV und Fernsehen für spezielle Zielgruppen wie Kinderfernsehen und einem Kunstkanal nur die Möglichkeit eines einzigen Lizenzinhabers für ein allgemeines Privatfernsehen für die flämische Gemeinschaft vor.