OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 1995-1:14/37

Europarat: Beratung mit Medienfachleuten über die Bekämpfung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Intoleranz

print add to caddie Word File PDF File

Ad van Loon

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Am 20.-21. Oktober 1994 veranstaltete der Europarat eine Beratung mit Medienfachleuten im Zusammenhang mit der Umsetzung seines Aktionsplans gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Intoleranz, der am 9. Oktober 1993 beim Wiener Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs seiner Mitgliedstaaten verabschiedet worden war.

Ziel der Beratung war es, die Medien in die Mobilisierung der Öffentlichkeit zugunsten einer toleranten Gesellschaft einzubinden.

Die teilnehmenden Medienfachleute, sowohl aus dem öffentlichen als auch aus dem privaten Sektor, machten viele konkrete Vorschläge für Maßnahmen und deren Koordination. Diese Vorschläge werden zur Zeit vom Europarat geprüft, um diejenigen zu identifizieren, die in die Praxis umgesetzt werden können.

Eine Liste der Initiativen und Vorschläge, die vom Direktorat für Menschenrechte vorbereitet wurden, ist auf Englisch und Französisch bei der Informationsstelle erhältlich.

Referenzen
Consultation with media professionals on possible initiatives to be launched by the Council of Europe to combat racism, xenophobia, antisemitism and intolerance. Summary of initiatives and action proposals mentioned.
  Beratung mit Medienfachleuten über die Bekämpfung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Intoleranz.