OBS IRIS Merlin
english francais deutsch

IRIS 1995-1:8/16

Belgien

Veröffentlichung des neuen Urheberrechtsgesetzes schafft Probleme

print add to caddie Word File PDF File

Ad van Loon

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Am 27. Juli 1994 wurde im Amtsblatt Moniteur Belge/Belgisch Staatsblad ein neues Urheberrechtsgesetz veröffentlicht. Gemäß dieser Veröffentlichung wäre das Gesetz am 1. August 1994 in Kraft getreten. Es stellte sich jedoch heraus, daß das Amtsblatt die lediglich von der Abgeordnetenkammer und nicht vom Senat verabschiedete Version wiedergegeben hatte. Der Senat hatte jedoch den Wortlaut der von der Kammer gebilligten Version vor allem im flämischen, aber auch im französischsprachigen Text verändert. In dem Bestreben, die irrtümliche Veröffentlichung richtigzustellen, veröffentlichte der zuständige Minister ein Erratum im selbigen Amtsblatt. Die belgischen Juristen stehen nun vor der Frage, welche Version wirklich Gesetzeskraft erlangte, welche vom König unterzeichnet wurde und wann (wenn überhaupt) das neue Gesetz in Kraft getreten ist.

Referenzen
Loi relative au droit d'auteur et aux droits voisins/Wet betreffende het auterusrecht en de naburige rechten du 30 juin 1994, Moniteur belge/Belgisch Staatsblad du 27 juillet 1994, p. 19297-19314 et Moniteur belge/Belgisch Staatsblad du 22 juillet 1994, 3-20.
  Loi relative au droit d'auteur et aux droits voisins/Wet betreffende het auteursrecht en de naburige rechten vom 30. Juni 1994, Moniteur belge/Belgisch Staatsblad vom 27. Juli 1994, S. 19297-19314 und Moniteur belge/Belgisch Staatsblad vom 22. November 1994: 3-20.